Headlines

Vaillant-Heizungen (ecoPower) mit Sicherheits-Leck

Dachdecker vs. Frau Holle und anderes…

Gerüstbauer beschädigen die Haustür

Es soll losgehen mit Dach und Dachterrasse …. in zwei Wochen

Vaillant-Heizungen (ecoPower) mit Sicherheits-Leck

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Wie BHKW und heise.de heute berichtet gibt es wohl ein massives Sicherheitsleck in der Software von Vaillant ecoPower 1.0 . Dabei handelt es sich nicht um Wärmpepumpen, sondern um kleine Blockheizkraftwerke zur Heizung und Stromversorgung. Kritisch ist dabei, dass diese Anlagen mit einer Internetverbindung ausgestattet sind, die für Fernwartung und Optimierung gedacht ist. Die Heizungsanlagen verbinden sich dabei wohl zu einer DYNDNS Domain des Herstellers Vaillant und leider sind dabei die Zugangskontrollmechanismen nicht so implementiert wie sie es sein sollten um “ungewünschten” Besuch aus der Ferne abzuhalten. Über den Fernzugriff lassen sich kritische Funktionen der Anlage steuern.

Quellen: 

http://www.bhkw-infothek.de/nachrichten/18555/2013-04-15-kritische-sicherheitslucke-ermoglicht-fremdzugriff-auf-systemregler-des-vaillant-ecopower-1-0/

http://einhausbau.de/2013/04/sicherheit-anno-1679/

 

PS: Ganz ehrlich – mich wundert es nicht. Die Software meiner Vaillant Wärmepumpe ist auch nicht gerade ein Geniestreich. In diesem Blog gibt es genug Einträge dafür. Gott sei dank hat meine Wärmepumpe keinen Internetanschluss :-)

Daniel Olivo Ruza @ April 16, 2013

Dachdecker vs. Frau Holle und anderes…

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

In den letzten zwei Wochen hat sich auf unserem Dach einiges getan. Der geneigte Blogleser kennt sicherlich inzwischen die 12 monatige Leidens-Geschichte zum Thema Dach mit fast allen Kapiteln die dazu gehören: Pfusch am Anfang, Pfusch bei der Ausbesserung, Dachgutachten, Streit mit der Baufirma, neuer Dachdecker der Anfängt aber nicht fertig wird und nun endlich eine Dachdeckerfirma die nun am Ende noch alles richten soll. Beklagen wollen wir uns aber nicht zu sehr, es gibt in unserem Baugebiet noch Dächer die schon nicht mehr ganz dicht sind. Wir haben zumindest den letzten Winter, das Frühjahr und den Sommer ohne Wasserschaden von oben überstanden.

Der Plan für die Dachdecker istsimpel. Alles muss wieder runter bis auf die Betondecke und komplett neu aufgebaut werden und zwar nach DIN und mit Sachverstand. In den letzten Tagen wurden bereits an dem anderen Häusern fleissig gewerkelt und nun sind wir dran.

Abgerissen ist der ganze Kram schnell – war ja schlampig gemacht und die Dämmung nicht verklebt. In dem Falle hatte der Pfusch so seine Vorteil. Der Neuaufbau des Daches dauert dann doch einige Tage mit nur zwei Dachdeckern ist aber irgendwie auch aufwendiger (weil diesmal richtig gemacht). Vom Gefühl her irgendwie professioneller.

Neben dem eigentlichen Neuaufbau der einzelnen Dachschichten werden auch der Regenwasserabfluss und der Notüberlauf aus den Ecken heraus verlegt und neu ausgeführt. Am Ende der zwei Wochen ist das Dach dicht und zu 90% fertig. Es fehlt noch die umlaufende Verblechung der Attika und die Neuanbindung der Fallrohre.  Hätte uns Frau Holle letzte Woche nicht dazwischengefunkt, dann wäre wohl heute alles fertig. Bis zum Einbruch der Dunkelheit waren die Dachdecker unterwegs.

Letzter Punkt für die Tagesordnung der Dachdecker ist noch die Dachterrasse, die auch noch komplett neu aufgebaut werden muss. Dafür müssen wir nun aber erst auf besseres Wetter warten. Mindestens +5 Grad, damit Flüssigkunststoffe für die Abdichtungen verarbeitet werden kann. Nur bei den aktuellen Temperaturen wird das wohl nix werden.

Schauen wir also wie der Wetterbericht in den kommenden Tagen ausfällt.

Interessant war auch, dass der Zoll der Meinung war unsere Baustelle zu besuchen und die Handwerker/Dachdecker zu prüfen. Die Jungs meinten es sei eher außergewöhnlich, dass der Zoll auf so einer kleinen Baustelle kontrolliert. Ich persönlich denke: hier hat wohl mal wieder JEMAND die Behörden aufgestachelt und wollte uns ärgern. Der Zoll kommt nämlich nicht von alleine auf die Idee hier bei uns zu kontrollieren. In unserer Siedlung hier scheint es nämlich einen “Ordnungshüter” zu geben, der scheinbar überall seinen Riecher reinhängt. Es gab nämlich auch schon Mecker für viele Anwohner weil sich jemand über unsere “grüne” Bordsteinkante mit Unkraut und Gräsern aufgeregt hat.

Sollte unser unbekannter “Ordnungshüter” vielleicht diese Blog lesen, möchte ich Ihn auf diesem Wege bitten seinen Service zu erweitern und auch auf Grundstück, Material und Ausrüstungsgegenstände aufzupassen. Es wurde in dieser Siedlung schon so einiges in den letzten 12 Monaten geklaut wie zum Beispiel unsere Fahrräder. Ich denke in diesem Fall hätten beide Seiten etwas davon. Der Ordnungshüter kann Streife gehen und wir sind wieder etwas sicherer. Momentan sind wir aber nur genervt von solchen Störungen und Beschwerden.

 

Daniel Olivo Ruza @ October 27, 2012

Gerüstbauer beschädigen die Haustür

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Damit wie geplant die Dacharbeiten durchgeführt werden können, musste vorab unser Doppelhaus wieder eingerüstet werden.  Wie geplant so geschehen. Innerhalb von zwei Tage wurde bei heftigen Wind der Gerüst gebaut. Der Wind war wohl dann auch das Problem wieso dann eine Gerüststange in das Türblatt der Hauseingangstür eingeschlagen ist. All Indizien legen dies jedenfalls nahe, wenn man(n) sich die Stelle anschaut. Wer als unsere Haustür gesehen hat und der Meinung war, dass wir uns einen großen Türspion einbauen wollten liegt falsch.  Das Loch in der Tür kommt vom Gerüst.

Da wir ja nun schon eine Art von Routine bei der Meldung von Schäden und Mängeln haben, spulen wir unser “Standardprogramm” dazu ab:

– Fotodokumentation

– Email mit Fotos an Bauleiter und HS-Bau inkl. Anruf

– Meldung zusätzlich noch per Post

Lt. unserem Bauleiter ist Fenster & Türenfirma AkTherm informiert und der nette Herr Arnold wird sich freuen, dass er noch einmal eine Türe verkaufen kann. Bezahlen muss es mal wieder bestimmt eine Versicherung, diesmal die des Gerüstbauers.

Daniel Olivo Ruza @ October 12, 2012

Es soll losgehen mit Dach und Dachterrasse …. in zwei Wochen

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Gestern hat sich unser Bauleiter nach mehrmaligen Anrufversuchen unsererseits am Nachmittag dann bei uns gemeldet und uns über den weiteren Verlauf bzgl. unseres “Dachschadens” informiert. Am Montag sollen die DAchdecker und Gerüstbauer erst einmal in der NAchbarschaft starten und dort dann innerhalb von 14 Tagen alle DAchprobleme beheben. Danach (also in 14 Tagen) soll es dann auch bei uns losgehen. Sprich ca. in der 2 Oktoberwoche soll unser Haus eingerüstet und alles auf dem Dach neu gemacht werden. Nun gut. Nach einem Jahr “Trara” und Versprechungen glaube ich die Geschichter erst wenn bei uns das Gerüst steht und der erste Dackdecker das Werkzeug in der Hand hat. Übrigens kam die Meldung natürlich wie zu erwarten zeitgleich mit dem Kälteeinbruch und feuchterem Wetter. War ja klar…wie sollte es auch anders sein.

Daniel Olivo Ruza @ September 21, 2012

Terrasse, Mutterboden und das Dach

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Einträge im Blog sind in der letzten Zeit nicht sehr häufig erfolgt. Nun das liegt auf der einen Seite daran, dass uns unsere Arbeit momentan sehr in Anspruch nimmt und momentan auch nicht mehr so viel passiert. Einige Ziele haben wir jedoch trotzdem erreicht:

1.) Die Terrasse wurde soweit fertiggestellt. Es fehlt noch der Blumenkasten zwischen unserer Terrasse und der Terrasse unserer Nachbarn. Der Bau war einige ganz schöne Knochenarbeit – allerdings gab es auch ne Menge Spass z.B. mit der Rüttelplatte – echtes Männerspielzeug

2.) Der restliche Mutterboden wurde verteilt und verdichtet und teilweise wurde schon ein zweite Mal aufgefüllt. Wir müssen uns nun beeilen noch den Rasen auszusäen, bevor es zum Jahresende dann doch zu kalt wird.

3.) Grünzeug, aeehm Pflanzen wurden auch schon verteilt und eingepflanzt – damit es schon mal irgendwie nach Garten aussieht. Den Tieren rundum gefällt es: die Vögel kommen jeden morgen und holen sich ihr Sonnenblumenkorn-Frühstück und den Katzen gefällt scheinbar unser frischer Mutterboden, die kommen nämlich gerne mal ka*ken zu uns in  den Garten :-(

4.) Ach ja, da war noch was mit dem Dach: Eigentlich wie immer: eine Delegation aus Bauleiter, HS-Bau und einem neuen Dachdecker war da. Alle haben sich umgeschaut und einstimmig festgestellt, dass da ganz schön “Scheisse” gebaut wurde. Ich kann inzwischen überhaupt nicht mehr sagen wie oft ich den Satz: “Ne also so geht das ja garnicht, dass muss anders gemacht werden…bla bla bla.. gehört habe.

Am Ende waren sich mal wieder alle einig nun aber endlich alles zu richten. Einige Tage später kam auch schon ein 900 EUR Mehrpreisangebot wegen anderem Terrassenbelag. Wenn die HS-Bau mit dem Bau und der Problembehebung so schnell wäre wie mit der Rechnungslegung und den Mehrpreisangeboten, dann würden wir sicherlich schon seit letztem Jahr eine fertige Dachterrasse habe.

Schlußendlich möchte ich mich aber nicht zu sehr beklagen. In unserem Baugebiet gibt es leider noch Familien, die hat es noch deutlich schlimmer angearscht. Dort ist noch wesentlich mehr am Dach zu richten und feuchte Decken gab es da auch schon.

***

Manchmal möchte man alle einfach in einen Sack stecken und drauf…. naja ihr wisst schon.

Daniel Olivo Ruza @ September 19, 2012

Mit vereinten Kraeften…Mutterboden verteilen

Posted in: Fotos | Comments (0)

image

Daniel Olivo Ruza @ August 16, 2012

Die Wärmepumpe – durchstarten und nochmal durchstarten und…

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Sicherlich kennt der eine oder andere PC Benutzer den Spruch: Was PC geht nicht mehr, habe Sie es schon mal mit einem Reboot/Neustart versucht? Bitte mal ausschalten, bis 10 zählen und wieder einschalten. Sicher kennt jeder. Aber habt ihr schon gewusst, dass diese Methode der Störungsbeseitigung bei Vaillant Wärmepumpen auch hilft?

Unser Wärmepumpe hatte seit einer Woche immer mal wieder sporadisch Probleme. Nein nicht Fehler 81 oder 82, sondern totaler Softwareabsturz und automatischer Neustart. Nur leider kam die Wärmepumpensteuerung nicht wieder ganz hoch und steckte im Bootvorgang fest “Loading…. Version blablabla” und das war es dann.

Also Sicherung raus, zählen, Sicherung rein und Neustart. Anfangs funktionierte das noch aber schon am Samstag letzter Woche musste man bis zu 5 mal die Anlage neu starten bis sie dann wieder hochgefahren war. Also Vaillant (zentrale Servicehotline) angerufen und in nullkommanix hatte die Dame auch unsere WP im Verwaltungssystem gefunden und eine Störungsmeldung aufgemacht. Im Laufe der kommenden Stunde sollte sich dann der Bereitschaftstechniker melden.  In der Tat kam der Anruf auch sehr pünktlich und nach kurzer Erklärung des Problemes gab es nur die Entschuldigung eines gehetzten Vaillant Technikers, dass er leider nicht kommen kann. Wir müssten verstehen, dass er als einzige Person für ganz Sachsen zuständig ist und auch Geschäftskunden betreuen muss. Durch die Blume gab er uns zu verstehen, dass es eigentlich nicht möglich am Wochenende Störungen bei Privatpersonen zu beheben. TOLL VAILLANT – SUPER SUPPORT! Wir sollten erst mal weiter regelmäßig die Sicherung bedienen und manuell neu starten. Frühestens am Montag könne jemand kommen. Deutlich Frust ablassen half auch nix und wir legten auf. Vaillant Bereitschaft über die zentrale Störungsstelle könnt ihr also vergessen. Denkt einfach gar nicht dran.

Dann habe wir uns an Herrn Krause erinnert, der uns schon bei den Störungen im Winter geholfen hat. Also noch eine SMS geschickt (das Wochenende wollten wir im nicht versauen) und auf Rückruf gewartet. Herr Krause meldete sich dann auch und informierte uns, dass es sowieso nun endlich die neue Hardwareplatine inkl. neuer Software geben wird, womit dann alle Problem vom Winter gelöst sein sollten. Die Steuerungsplatinen seien schon bestellt und würden am kommenden Freitag geliefert. Wir sollten doch versuchen bis Freitag durchzuhalten und wenn die WP überhaupt nicht mehr startet uns noch mal melden. Na wenigstens gibt es einen Plan. Dienstag und Mittwoch seien leider schon ausgebucht mit Serviceeinsätzen ab Donnerstag wäre dann frühestens was.

Wir erwartet ging dann ab Montagabend nix mehr. Sicherung raus, rein, raus rein…. die WP startet nur noch bei jedem 5ten Versuch und crasht kurz danach wieder. Schei**teil!

Also Herrn Krause nochmal bemüht und  für Donnerstag einen Termin gemacht. Da die neuen Steuerplatinen noch nicht da sind, wird erst einmal mit dem “alten” Modell getauscht. Dabei handelt es sich lediglich um die Displayeinheit mit zwei Platinen, was wohl der überwiegenden Teil der Steuerung darstellt. Jedenfalls nach dem Austausch läuft die WP wieder un macht Warmwasser wie sie soll. Keine Abstürze mehr. Danke Herr Krause!

Wir sind nun gespannt auf die neue Version der Software, was sich dann nun wieder alles ver(schlimm)bessert hat. Ich hoffe Vaillant benutzt die Kunden nicht um seine Produkte fertig zu entwickeln und zu testen. Lt. Herrn Krause hat Vaillant wohl aus dem Desaster im vergangenen Winter gelernt und hat die neue Version getestet.

Man(n) darf gespannt sein….

Daniel Olivo Ruza @ August 2, 2012

Der Estrich ist wieder drin, der Keller gestrichen…

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Nachdem bei uns der alte Estrich inkl. Dämmung im KG wieder “ausgebaut” wurde, ist der neue Estrich inkl. Dämmung nun seit ca 6 Wochen wieder drin und gut getrocknet. Inzwischen war unser Hausrat aus dem Keller in einem “Seekontainer” im Garten eingelagert. Der leere Keller gab uns dann auch gleich die Chance alle Wände und Decken zu streichen – nun sieht der Keller endlich schön hell aus. 

Heute am Morgen kamen die fleißigen Helferlein der ELM Bau und haben uns beim Einräumen (Container –> Keller) geholfen. Wow, mit 4 Leuten war die ganze Geschichte nach 45 Minuten “gegessen”. Der Container ist nun leer und wird Morgen abgeholt. Der Garten wird wieder leer und wir sehen vom Frühstückstisch nun auch wieder nicht mehr nur “blau”. 

Wieder ein Kapitel abgeschlossen. Amen!

Daniel Olivo Ruza @ August 2, 2012

Der Garten füllt sich mit Baumaterial für die Terrasse.

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Da unser Garten noch nicht voll genug mit Material ist, haben wir uns entschlossen gleich noch das Baumaterial für die Terrasse liefern zu lassen. Ende August wollen wir auf der Terrasse sitzen und mal den Grill anwerfen.

Die Hornbach Spedition rückte heute an und lud mehrere Bigpacks mit Edelsplit, Mineralgemisch und mehrere Europaletten mit Terrassenplatten ab. Platz ist nun eigentlich keiner mehr und mit dem ganzen Kram im Garten wächst auch der Druck nun endlich loszulegen.

Nachdem das Pflastern des Hauseingangs ganz unproblematisch war, bin ich nun ganz optimistisch auch die Terrasse hinzubekommen. Ihr dürft gespannt sein…

Daniel Olivo Ruza @ July 27, 2012

Estrich ist raus…

Posted in: Sonstiges | Comments (0)

Wie man am gut gefüllten Bauschuttcontainer vor unserem Haus erkennen kann, ist der Estrich aus dem Keller nun ganz ausgebaut. Morgen rückt die Firma L&S wieder an und entfernt noch die Dämmplatten und wird dann auch wieder neue einbauen. Danach kommt der Estrich drauf.

Daniel Olivo Ruza @ June 21, 2012