Die Wärmepumpe – durchstarten und nochmal durchstarten und…

Sicherlich kennt der eine oder andere PC Benutzer den Spruch: Was PC geht nicht mehr, habe Sie es schon mal mit einem Reboot/Neustart versucht? Bitte mal ausschalten, bis 10 zählen und wieder einschalten. Sicher kennt jeder. Aber habt ihr schon gewusst, dass diese Methode der Störungsbeseitigung bei Vaillant Wärmepumpen auch hilft?

Unser Wärmepumpe hatte seit einer Woche immer mal wieder sporadisch Probleme. Nein nicht Fehler 81 oder 82, sondern totaler Softwareabsturz und automatischer Neustart. Nur leider kam die Wärmepumpensteuerung nicht wieder ganz hoch und steckte im Bootvorgang fest “Loading…. Version blablabla” und das war es dann.

Also Sicherung raus, zählen, Sicherung rein und Neustart. Anfangs funktionierte das noch aber schon am Samstag letzter Woche musste man bis zu 5 mal die Anlage neu starten bis sie dann wieder hochgefahren war. Also Vaillant (zentrale Servicehotline) angerufen und in nullkommanix hatte die Dame auch unsere WP im Verwaltungssystem gefunden und eine Störungsmeldung aufgemacht. Im Laufe der kommenden Stunde sollte sich dann der Bereitschaftstechniker melden.  In der Tat kam der Anruf auch sehr pünktlich und nach kurzer Erklärung des Problemes gab es nur die Entschuldigung eines gehetzten Vaillant Technikers, dass er leider nicht kommen kann. Wir müssten verstehen, dass er als einzige Person für ganz Sachsen zuständig ist und auch Geschäftskunden betreuen muss. Durch die Blume gab er uns zu verstehen, dass es eigentlich nicht möglich am Wochenende Störungen bei Privatpersonen zu beheben. TOLL VAILLANT – SUPER SUPPORT! Wir sollten erst mal weiter regelmäßig die Sicherung bedienen und manuell neu starten. Frühestens am Montag könne jemand kommen. Deutlich Frust ablassen half auch nix und wir legten auf. Vaillant Bereitschaft über die zentrale Störungsstelle könnt ihr also vergessen. Denkt einfach gar nicht dran.

Dann habe wir uns an Herrn Krause erinnert, der uns schon bei den Störungen im Winter geholfen hat. Also noch eine SMS geschickt (das Wochenende wollten wir im nicht versauen) und auf Rückruf gewartet. Herr Krause meldete sich dann auch und informierte uns, dass es sowieso nun endlich die neue Hardwareplatine inkl. neuer Software geben wird, womit dann alle Problem vom Winter gelöst sein sollten. Die Steuerungsplatinen seien schon bestellt und würden am kommenden Freitag geliefert. Wir sollten doch versuchen bis Freitag durchzuhalten und wenn die WP überhaupt nicht mehr startet uns noch mal melden. Na wenigstens gibt es einen Plan. Dienstag und Mittwoch seien leider schon ausgebucht mit Serviceeinsätzen ab Donnerstag wäre dann frühestens was.

Wir erwartet ging dann ab Montagabend nix mehr. Sicherung raus, rein, raus rein…. die WP startet nur noch bei jedem 5ten Versuch und crasht kurz danach wieder. Schei**teil!

Also Herrn Krause nochmal bemüht und  für Donnerstag einen Termin gemacht. Da die neuen Steuerplatinen noch nicht da sind, wird erst einmal mit dem “alten” Modell getauscht. Dabei handelt es sich lediglich um die Displayeinheit mit zwei Platinen, was wohl der überwiegenden Teil der Steuerung darstellt. Jedenfalls nach dem Austausch läuft die WP wieder un macht Warmwasser wie sie soll. Keine Abstürze mehr. Danke Herr Krause!

Wir sind nun gespannt auf die neue Version der Software, was sich dann nun wieder alles ver(schlimm)bessert hat. Ich hoffe Vaillant benutzt die Kunden nicht um seine Produkte fertig zu entwickeln und zu testen. Lt. Herrn Krause hat Vaillant wohl aus dem Desaster im vergangenen Winter gelernt und hat die neue Version getestet.

Man(n) darf gespannt sein….


No Comments so far.

Leave a Reply